Starke Süd-Senioren bei den „Norddeutschen“ – Ute Dudek gewinnt sensationell Einzel-Silber
13. März 2017   By:    Turniere 2016/17   No Comment

Am letzten Wochenende fanden in Berlin die Norddeutschen Meisterschaften der Senioren statt. Wir gingen mit einer relativ großen Delegation an den Start. Edith Bruhn (AK 80), Wolfgang Pagel (AK 70), Marion Geselle (AK 65), Birgit Finger, Michael Peters (beide AK 50) sowie Ute Dudek, Gabi Oerlicke-Kirsten, Michael Dinse und Mathias Wähner (alle AK 40) vertraten die Farben des TSV Rostock Süd in der Hauptstadt.

Edith Bruhn erreichte mit Ihrer Berliner Partnerin Ursula Poplawski (Spandauer TTC) Silber im Doppel. Mit Mixed-Partner Gerhard Flohr (TTC Hanseat Wismar) erreichte sie den 3. Platz. Im Einzel konnte Edith leider kein Spiel gewinnen, trotz des 5. Platzes bekam sie aber eine Bronze Medaille. Eine schöne Geste des Gastgebers, denn das haben die Ladys sich auch wirklich verdient!

Wolfgang wurde mit Mixed-Partnerin Christine Lübbe aus Stralsund Dritter. Im Doppel setzte es leider bereits in der Auftaktrunde ein 0:3 mit Ex-Südler Klaus Kluth. Im Einzel erreichte Wolfgang in der Gruppe den 2. Platz, im Achtelfinale war dann aber leider Endstation nach einem 0:3 gegen Horst Schönrock (TTC Stahl Senftenberg).

Marion wurde in Ihrer Altersklasse Gruppenerste und schied dann leider im Viertelfinale durch ein knappes 2:3 gegen Anneliese Ottens (Rot-Weiß Kiebitzreihe) aus. Zusammen mit Partnerin Monika Wilkens aus Dömitz holte Marion sich die Silbermedaille. Mit dem Hagenower Uli Kraft drang Marion bis in Viertelfinale der Mixed Konkurrenz vor.

Birgit erwischte eine hammerschwere Gruppe und kam als Zweite trotzdem weiter. Im Achtelfinale verlor sie nach großem Kampf gegen die spätere Siegerin Sabine Weichel (Niendorfer TSV) mit 2:3. Im Doppel, mit Partnerin Heidrun Kissmann aus Stralsund, setzte es leider gleich in der 1. Runde eine Niederlage. Im Mixed mit Micha Peters schieden beide dann leider im Viertelfinale aus.

Micha ging in seiner Gruppe als Sieger hervor. In der K.o.-Runde war für Micha dann im Viertelfinale gegen Günter Boguschewski (Hertha BSC Berlin) aus Berlin Endstation. Zusammen mit Doppelpartner Egbert Wendel aus Greifswald setzte es gegen Timm Andritter-Witt / Carsten Walter (beide SV Fockbek) eine 1:3 Niederlage.

Gabi war an diesem Wochenende ein wenig traurig. Sie erwischte eine wirklich starke Gruppe und schied im Einzel genauso wie mit Mixed-Partner Auge zu früh in der 1. Runde aus. Besser lief es im Doppel. An der Seite von Ute Dudek wurde das 1. Spiel gewonnen, bevor im Viertelfinale dann das Aus kam. Trotzdem Kopf hoch Gabi! Für einmal Training im Jahr ist das eine Wahnsinnsleistung!

Michi spielte bei seiner zweiten Teilnahme ein sehr gutes Turnier. An der Seite von Ute im Mixed und Auge im Doppel, holte sich Michi zweimal Bronze. Hier wurde jeweils nur gegen den späteren Sieger verloren! Im Einzel setzte sich Michi souverän in der Gruppe durch und schlug sogar Abwehrass Carsten Lüdicke (TTC Blau-Gold Berlin), ehe im Viertelfinale dann das Aus gegen Ingo Seyffert (CFC Hertha 06 Berlin) kam.

Auge konnte sich wie schon gerade erwähnt die Bronzemedaille mit Michi im Doppel ergattern. Im Einzel gelang ihm das ebenso. Dort scheiterte er im Halbfinale allerdings chancenlos an dem späteren Sieger Thomas Englert (Füchse Berlin).

Jetzt das Beste zum Schluss, Ute 🙂

Ute errang nicht nur wie schon erwähnt Bronze im Mixed, sondern sie stand im Endspiel der Einzelkonkurrenz!!! Auf dem Weg dorthin schlug sie u.a. Sabine Bartz-Todt (Nusser TSV) sowie Viola Burkert (SC Eintracht Berlin). Das sind schon zwei Spitzenspielerinnen dieser Altersklasse. Ihre Endspielniederlage gegen Kathrin Bartels (ttc berlin eastside) konnte Ihre Stimmung nicht trüben. Ute, wir sind stolz auf dich!!!

Einen Titel für MV gab’s dann doch noch – Roswitha Wiencke gewann Gold mit Rosemarie Strohmeyer (TTV GSG Fürstenwalde) in der Doppelkonkurrenz der AK 75. Herzlich Glückwunsch, Roswitha und allen anderen MV-Athleten, die sich der Herausforderung gestellt haben.

Insgesamt war dies ein super organisiertes Turnier. Bedanken möchten wir uns noch fürs Betreuen und die Rundumversorgung bei Frank Finger, Anja Hoppert-Dinse und Susan Laaser.

Auch ein Dankeschön geht an Tilo Kaiser vom Ibis Hotel Rostock, der uns ein fantastisches Ibis Hotel in der Nähe des Alexanderplatzes organisiert hat.

Die Ergebnisse.
Die Fotos (von Andreas Kristen).

Text: Mathias Wähner
Titelfoto: Andreas Günther

Leave a reply



*