Perfekter Saisonabschluss! Süd-Ladies bezwingen GW Harburg (8:4) und werden Vize-Vize-Vize-Meister
18. April 2019   By:    Punktspiele, Punktspiele 2018/19   Comments are off

Sonntag. 14 Uhr. Es begann das letztes Spiel der Verbandsoberliga Nord und auch das letzte Punktspiel der Saison 2018/19 für uns.

Die Gäste aus Harburg, die sich noch am Tag zuvor den Klassenerhalt sicherten, starteten mit Inga Weichel, Vivian Schütt und den beiden Spielerinnen Antje Krüger und Pauline Lemke aus der 2. Mannschaft.

Die Doppel liefen für uns gut an, Sandy und Sophia wollten keinen Doppelverlust mehr einstecken und sicherten sich eine tolle 7:1-Saisonbilanz. Unser Dream-Team siegte 3:0. Maxi und Lisa, die erst zum zweiten Mal diese Saison zusammen die Schläger schwingen ließen, machten uns auch große Hoffnungen. Die 2:0-Führung hätte fast zu einem Punkt gereicht, doch es sollte leider nicht werden. Am Ende stand ein 2:3 auf der Zähltafel. Sehr, sehr schade, aber kein Beinbruch.

Sandy und Sophia konnten den Aufwind aus dem Doppel beide mit in die ersten Einzel nehmen. Jeweils 3:1, solide runtergespielt J Lisa und Maxi wollten das gerne genauso machen. Maxi gelang das auch und holte den 4. Punkt für uns. Bei Lisa wollte das Glück noch nicht so richtig für sie arbeiten und sie musste trotz einer 10:6-Führung im 5. Satz am Ende der Gegnerin gratulieren. Das nächste Mal nehmen wir die Auszeit. :-) Zwischenstand: 4:2 für Süd.

Sandy und Sophia waren wieder an der Reihe. Sandy wiederholte ihr Ergebnis aus dem ersten Duell – gewann auch gegen Inga Weichel mit 3:1. Sophia gelang dies nicht und unterlag Vivian Schütt mit 1:3. Im Dritten konnte sie sich noch einen recht deutlichen Gewinn (11:7) holen, doch Schütt spielte dann im Vierten zu dominant in den Vordergrund. Bei Lisa wollte der Siegesfunke auch im zweiten Einzel nicht richtig überspringen (1:3 gg. Krüger). Maxi machte dagegen kurzen Prozess! Jeder Satz zu 7! Zack, 3:0 gewonnen! Zwischenstand 6:4.

Für Lisa blieb nun nicht mehr viel Zeit, um die Enttäuschung aus den vorangegangen Partien abzuschütteln. Aber auch wenn es für dieses Spielsystem Kritiker gibt, manchmal läuft es dann trotzdem ganz gut oder sogar besser, wenn man direkt weiter machen muss. Und so war es dann auch: Lisas erster Satz ging zwar 14:16 weg, doch der Matchplan wurde zeichnete sich mehr und mehr ab. So gingen die restlichen drei Sätze immer deutlicher an unsere Nummer 3, die hier wirklich nochmal Kampfgeist und ihre hohe Spielstärke unter Beweis stellen konnte. :-)

Es stand nun also 7:4 und Sandy gebührte die Ehre des letzten Spiels: Klare Sache. Wer hat da Zweifel? Sandy gewinnt 3:0 und wir schließen unsere erste gemeinsame Saison der VOL Nord mit einem 8:4-Sieg gegen GW Harburg auf der einen Seite und einem 4. Platz in der Abschlusstabelle, als Aufsteiger wohlgemerkt, auf der anderen Seite ab.

Das zweite Büffet war eröffnet. :-)

In diesem Zuge möchten wir uns bei allen Unterstützern, Zuschauern und helfenden Händen bedanken.

Wir richten unseren Dank herzlich an:

Arvid Langschwager, Mathias Wähner, Lothar Rönsch, Florian Probst und Steffen Brüsch für finanzielle, „coachige“ und fahrtüchtige Unterstützung während der gesamten Saison.

Alexander Marschner, Tobias Nöthel, Hannes Haack, Carsten Tesing, Marco Roos, Martin Lange, Lieselotte Raese, Karin Rönsch, Mario Haack, Stephan Grußendorf und Susan Laaser für das Anfeuern und Dabeisein bei unseren Heimspielen.

Wir danken unseren Spendern & Sponsoren: Tilo Kaiser vom Ibis Rostock am Stadthafen, der Firma Fassadenplanung Krüger, Claus Junge von der Dr. Junge GmbH & Co. KG, Holger Diederich vom W&D Werbemarkt Rostock und dem Butterfly Store Berlin für die Unterstützung, die uns diese Saison zu Gute kam. Ein großes Dankeschön auch an unseren Glückbringer, dem Schornsteinfeger Jörg Kibellus.

Für die Rubrik „mit Rat und Tat“ möchten wir uns bei Ulrich Creuznacher und Katrin Putbrese als Vertreter des TSV Rostock Süd bedanken. Danke für die Unterstützung im Bereich Orga und Finanzen.

Wir danken auch allen, die wir hier eventuell vergessen haben aufzuzählen oder denjenigen, die uns aus der Ferne die Daumen gedrückt haben. Nächste Saison wollen wir euch dann aber in der Halle sehen. :-)

Ich persönlich möchte mich bei allen Spielerinnen der Mannschaft bedanken, für diese wunderbare Saison, dafür, dass wir immer mehr zu einem Team zusammen wachsen und nächste Saison weiter Tischtennis spielen. Ganz besonderen Dank möchte ich Lisa Schoknecht aussprechen, die mir im Laufe der Saison als Co-Captain immer mehr zur Seite stand und das Projekt „Damenmannschaft“ am Laufen gehalten hat.

Ich freue mich auf alles was noch kommt. Im September sehen wir uns alle wieder!

Bis dahin, bleibt sportlich.

Lea

 


Text: Lea Piontkowsky
Fotos: Arvid Langschwager