Wieder auf Kurs! Süd-Ladies mit Heimsieg gegen St. Pauli (8:4)
18. Februar 2020   By:    Punktspiele 2019/20   Comments are off

Am vergangenen Wochenende stand für unsere Damen das Heimspiel gegen St. Pauli an. Sandy, Sophia, Lisa und Claudia gingen an den Start, um Mengchi Wang aka „die Unbesiegbare“ und Kolleginnen zu bezwingen.

Um zumindest einen Punkt aus den Doppeln einzufahren, stellten wir Doppel 1 an Position 2 und Sandy + Sophia lösten diese Aufgabe souverän (3:0). Claudia und Lisa als nicht eingespieltes Doppel hielten trotzdem gegen Wang/Pultke gut mit, mussten sich aber am Ende mit 1:3 geschlagen geben.

Da Paulis Numero Uno, Mengchi Wang, vermutlich, wie immer, nicht zu besiegen sein würde, war uns klar, dass es heute nur über Siege gegen die Nummer 2, Gütschow, im oberen Paarkreuz und über viele Punkte im unteren Paarkreuz gehen würde.

Dies wurde bereits in der ersten Einzelrunde untermauert. Sophia unterlag Mengchi (0:3), Sandy siegte nervenstark 3:1 (u.a. 19:17 im dritten Satz) sowie Lisa sowie und Claudia siegten unten beide 3:0. Zwischenstand also optimistisch stimmend 4:2.

Zweite Einzelrunde. Auch Sandy konnte Mengchi nichts entgegensetzen (0:3). Sophia, wie so oft, mit Drama …. 3:2-Sieg gegen Gütschow, ein extrem wichtiger Punkt im oberen Paarkreuz! Dabei machte Sophia unnötig spannend, ließ sie doch ein 2:1 in den Sätzen und eine 6:0-Führung im 4. Satz links liegen. Im Fünften flutschte es wieder. Sophia trocken: „Es macht immer Spaß gegen Andrea“ … logisch, wenn man gewinnt. :-) Lisa und Claudia liefen unten dagegen wieder im Gleichschritt 3:0. Für Lisa Balsam auf die strapazierte Seele nach dem gebrauchten letzten Spieltag gegen Schwarzenbek II und zu „Hamburg-Schreck“ Claudia und St. Pauli braucht man ohnehin nichts mehr zu sagen (5 Einzel = 5 Siege nach Hin- und Rückrunde). Top!

Zwischenstand nunmehr 7:3. Ein Duft von Heimsieg zog durch die Halle.

Zunächst aber wieder Mengchi Wang. Diesmal 3:0 gegen Lisa auf 4:7 aus Sicht der Gäste. Bevor es aber spannend werden konnte, matchte Sandy ihre Gegnerin  Blum humorlos 3:0 ab (oder wie Uli sagen würde, „blumorlos“) und machte den Deckel drauf. 8:4-Endstand nach knapp 2,5h Spielzeit und viele zufriedene Gesichter auf Seiten der Gastgeber. :-)

Vor uns nun ein anstrengendes Koppelwochenende auswärts. Hoffentlich grüßen wir auch danach noch von der Tabellenspitze. Daumen drücken!

Text: Arvid Langschwager
Foto: Rajko Grawert