1. Herren dank zweier Auswärtssiege bei Eiche (9:6) und in Preetz (9:5) mit perfektem Saisonstart
3. Oktober 2019   By:    Punktspiele 2019/20   Comments are off

Auch für unsere erste Herren-Mannschaft begann am vergangenen Wochenende die neue Saison. Der Weg führte uns am Samstag nach Kiel und am Sonntag durften wir uns in Preetz beweisen.

Ohne „Svenny“ Stürmer, dafür mit dem neuen Gesicht Felix Schmidt-Arendt, stellen wir dieses Jahr wie folgt auf: 1. „Tomek“ Rakowski, 2. Daniel Jokiel, 3. Felix Schmidt-Arndt, 4. „Chrissi“ Rehberg, 5. „Auge“ Wähner, mir, 6. Til Puhlmann und 7. Jarno Dümmer.

Da Jarno der zweiten Mannschaft tatkräftig zur Seite stand, reisten wir ohne ihn nach Schleswig-Holstein.

Schon das Spiel am Samstag versprach spannend zu werden, weil wir die Eiche Kiel, auch wegen der Verstärkung durch Christian Witter, als starken Gegner einschätzten.

Durch einen guten Start in den Doppeln (2:1 für uns) behielten wir allerdings zunächst die Nase vorn, bis die Kieler beim Stand von 6:6 ausgleichen konnten. Es wurde nochmal spannend! Jedoch gelang es Chris, Auge und mir die letzten Spiele allesamt mit 3:1 für uns zu entscheiden. 9:6 und damit die ersten zwei Punkte der Saison gesichert. :-)

Nach kurzer Nacht im Ibis Lübeck (an dieser Stelle einen herzlichen Dank an Tilo Kaiser und seinem Team Ibis Budget Broderstorf), standen wir am nächsten Tag um 10:30 Uhr in Preetz wieder an den Tischen. Empfangen von einer jungen, motivierten Preetzer Truppe, die ebenfalls am Vortag siegte, wussten wir: „Auch hier wird uns nichts geschenkt!“

Doch erneut konnten wir gleich zu Beginn auftrumpfen, lagen schnell mit 6:2 in Front. Aber die Gegner konterten nochmal, kamen auf 6:4 heran. Daniel und Felix standen jeweils im Entscheidungssatz. Glücklicherweise behielten wir in beiden Spielen das bessere Ende und statt einem 6:6, führten wir nun 8:4. Diese Führung nutzten wir dann auch und siegten am Ende mit neun zu fünf.

Ein tolles Wochenende für die „Erste“, die sich zunächst mal den zweiten Tabellenplatz schnappen konnte. Besonders hervorzuheben ist dabei die Wahnsinns-Teamleistung! Jeder punktete mindestens zweimal im Einzel und einmal im Doppel. Nun freuen wir uns natürlich darauf, uns auch beim ersten Heimspiel am 19.10. gegen TuS Germania Schnelsen beweisen zu dürfen.

Text: Til Puhlmann
Foto: Rajko Grawert